Elektrisch ableitend & antistatisch beschichten

Elektrisch ableitfähige Beschichtungen werden immer wichtiger. Ein Grund dafür sind Vorschriften zum Explosionsschutz, wie die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Gut zu wissen: Richtig modifiziert können die meisten Beschichtungswerkstoffe elektrostatische Aufladungen ableiten.

Typische Aufgaben und Einsatzbereiche antistatischer Werkstoffe:

  • Elektrisch ableitende Beschichtungen unterdrücken elektrostatische Aufladungen und vermeiden damit Staubansammlungen und elektrische Felder in explosionsgefährdeter Umgebung
  • Antistatisch beschichtete Rohre, Container, Stapelbehälter oder Verpackungen erleichtern die Lagerung und den Transport brennbarer Güter

Verfahren:
- Manuell
Teil- und vollautomatisiert
- Tauchbeschichtung

Branchen:
- Chemieindustrie
- Halbleiterindustrie
- Instandhaltung / Reparatur
- Maschinen- und Anlagenbau
- Pharmaindustrie
- Verpackungsindustrie

 

Schildern Sie uns Ihre Aufgabenstellung,
wir finden die ideale Beschichtungslösung für Sie.

Tel. +49 (0) 7121 98 8 56-0

Prüfungen von Beschichtungen

Prüfen können wir für Sie den spezifischen Oberflächenwiderstand sowie den Durchgangswiederstand. Beim spezifischen Oberflächenwiderstand (Ableitwiderstand) handelt es sich um den elektrischen Wiederstand, der dem Stromfluss zwischen zwei Elektroden entgegengesetzt wird, die auf der Oberfläche der Beschichtung angebracht sind. Unter dem Durchgangswiderstand versteht man den Widerstand gegen den Stromfluss durch die Beschichtung hindurch. Einschränkung: Die üblichen Messmethoden zur Porenprüfung versagen dagegen bei elektrisch ableitfähigen Beschichtungen.


Dieses Beschichtungsverfahren finden Sie bei uns bei folgenden Unternehmen:
  ADELHELM Kunststoffbeschichtungen GmbH
  EPOSINT AG Technische Kunsstoffbeschichtungen

id 4176
NULL
id 4177
NULL
id 4178
NULL